Aktuelle Tabelle

Rang
Mannschaft
Spiele
S
U
N
Tore
+/-
Pkt
1
SG LINZ AG / NH
2
2
0
0
60:42
+18
4
2
AHC Wels
2
2
0
0
52:43
+9
4
3
Union Edelweiss Linz II
2
1
0
1
54:56
-2
2
4
ASKÖ Urfahr
3
1
0
2
70:82
-12
2
5
SK Keplinger-Traun
1
0
0
1
26:27
-1
0

letztes Spiel

09.02.2019 | 18:00

Union Edelweiss Linz

AHC Wels

21 : 28

Nächstes Spiel

15.02.2019 | 20:15

HC Eferding

AHC Wels

Eferding

Und nun Auswärtssieg gegen Edelweiß...

09.02.2019

Im Auswärtsspiel gegen Edelweiß Linz wurde unser Team ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte nach durchwachsener Leistung trotzdem verdient mit 28:21!

In Hälfte 1 entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Mehrmals wechselte die Führung, 2 Minuten vor der Pause stand es noch 12:12. Die letzten beiden Spielminuten gehörten dann jedoch den Gästen, die auf 15:12 erhöhen konnten.

Die ersten Spielminuten der zweiten Hälfte sollten in gleicher Tonart weitergehen wie die letzten vor der Pause. Schnell erhöhte der AHC auf 18:12, was eine erste, kleine Vorentscheidung bedeutete. Die Linzer konnten in weiterer Folge immer wieder verkürzen, der Vorsprung betrug aber stets mindestens 4 Tore. Am 28:21-Erfolg der Welser konnte das junge Linzer Team nicht mehr rütteln.

Ausschlaggebend für den Erfolg war in diesem Spiel erneut die starke Deckung in Verbindung mit einer guten Torhüterleistung. Das Angriffsspiel ließ über weite Strecken noch zu wünschen übrig und muss in den kommenden Begegnungen deutlich verbessert werden, um mit den besten Teams der Liga mithalten zu können.

Die nächste Chance es besser zu machen bietet sich am kommenden Freitag erneut auswärts in Eferding. Anpfiff ist um 20.15 Uhr.

News-Image-Item-267

Auswärtssieg gegen Urfahr

07.02.2019

Einen erfolgreichen Start in die entscheidende Meisterschaftsphase feierte unser Herrenteam auswärts gegen Urfahr. In einem torarmen Spiel feierten wir einen 24:22-Erfolg.

Spielertrainer Ales Sismanovic musste auf einige Spieler verzichten. So entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Führung mehrmals wechselte, sich aber kein Team entscheidend absetzen konnte. Mit einer knappen 11:12-Führung für die Gäste wurden die Seiten gewechselt. 

Nach dem Wechsel konnte das Heimteam nochmals auf 12:12 ausgleichen. Danach folgte die stärkste Phase der Welser, die bis zur 47. Spielminute vorentscheidend auf 15:22 davon ziehen konnten. Mit der deutlichen Führung im Rücken und einigen Umstellungen ließ die Konzentration nach, weshalb Urfahr Tor um Tor aufholen konnte. Näher als auf 2 Treffer wenige Sekunden vor Spielende kam der Gastgeber nicht heran, der 22:24-Sieg für unser Team war in Hälfte 2 nicht mehr gefährdet und durchaus verdient.

Hervorzuheben in diesem Spiel ist bei diesem Ergebnis natürlich die Deckung, die den Urfahraner Angriff weitgehend im Griff hatte. Zudem muss man die Leistung vom U16-Nachwuchsspieler Niel Anzengruber hervorheben, der nicht nur 3 Treffer selbst erzielte, sondern auf der Mitteposition eine Talentprobe ablegte!

Weiter geht es für unser Team nun auswärts gegen Edelweiß. Der Grunddurchgangsletzte spielt in dieser Saison mit einer sehr jungen, aber talentierten Mannschaft, die nicht zu unterschätzen ist. Trotzdem sind unsere Herren klarer Favorit!

News-Image-Item-266

AHC Wels kommt in Fahrt...

02.12.2018

Nach einem holprigen Beginn in die Saison kommt die Mannschaft von Spielertrainer Ales Sismanovic immer besser in Fahrt. Nach zuletzt 2 Siegen gegen Eferding und Edelweiß Linz 2 folgte am vergangenen Freitag ein überzeugender Auswärtssieg gegen den Angstgegner Urfahr. Und dieser fiel mit 35:23 zudem noch deutlich aus!

Die Vorzeichen vor dem Spiel waren nicht die besten, denn mit Slavko Malesevic fehlte der Stammtorhüter. So mussten die beiden U16-Goalies Daniel Andricic und Denis Makovnik einspringen.

Von Beginn weg überzeugte die Gastmannschaft mit einer aggressiven Deckung, die Urfahraner fanden überhaupt nicht ins Spiel. Im eigenen Angriff agierte unser Team konsequent - beim Spielstand von 2:7 sah sich der Urfahraner Trainer bereits gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Doch auch die brachte nicht die Wende, am Spielgeschehen änderte sich kaum etwas. Bis auf 9 Treffer stieg der Vorsprung an, bei 13:19 wurden die Seiten gewechselt.

Diese musste unser Team geschwächt angehen, weil Richi Makovnik kurz vor dem Pausenpfiff mit 3 mal 2 Minuten vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Mit 6 Treffern in der ersten Hälfte war er einer der stärksten Welser. Doch das Gästeteam ließ sich nicht beirren, spielte mit der gleichen Intensität weiter. Trotzdem die Urfahraner nochmals bis auf 3 Treffer herankamen, ließ man sich nicht aus der Ruhe und dem Spielkonzept bringen. Schnell wurde der alte Vorsprung wieder hergestellt, am Ende ein selten deutlicher Sieg in der Harbachschule mit 35:23 gefeiert.

Nachdem mit Saisonbeginn die Mannschaft doch erheblich umgebaut wurde, scheint sich das Team nun zu finden. Auch die jungen Spieler aus der U18 und U16 bekommen ihre Einsatzzeiten und wissen immer wieder zu gefallen. Dieses Mal lieferten die beiden Goalies Daniel Andricic und Denis Makovnik eine starke Leistung ab! Hinter einer guten Deckung konnten sie zahlreiche Bälle entschärfen und sorgten dafür, dass dies eines von 3 Spielen in dieser Saison wurde, bei dem wir nur 23 Tore erhalten haben!

Weiter geht es am kommenden Wochenende gegen den Tabellenletzten Edelweiß Linz 1. Zu unterschätzen ist das junge Team nicht, konnten sie mittlerweile bereits punkten und knappe Ergebnisse abliefern. Spielbeginn ist am 9.12. um 18 Uhr, dieses Mal in der Sporthalle Lichtenegg!

News-Image-Item-265

LEIDER NEIN...!!!

07.05.2018

Vor einer großartigen Kulisse musste sich unser Team im letzten und entscheidenden Meisterschaftsspiel dem Titelverteidiger aus Traun geschlagen geben und verpasste so den Meistertitel.

Verletzungsbedingt fehlten bei uns Volker Werner-Tutschku und Tobias Hasenleithner. Die Partie startete nervös, bei beiden Teams war zu spüren, dass bei diesem Aufeinandertreffen viel auf dem Spiel stand. So fielen zunächst wenige Tore, wobei die Gäste am Beginn leichte Vorteile hatten. Den 1:3-Rückstand nach 8 Spielminuten glichen wir aber schnell aus und gingen nach 12 Minuten erstmals mit 4:3 in Führung. Diesen Schwung nahm die Heimmannschaft mit und baute den Vorsprung auf 7:4 aus! Leider riss dann der Faden, Traun konnte ausgleichen und in Führung gehen, die sie bis zur Pause auf 16:13 ausbauen konnte.

Nach dem Wechsel gelang unserem Toptorschützen Sanel Merdanovic zunächst noch der Anschlusstreffer. Doch dann lief gar nichts mehr für das Heimteam. Die Trauner konnten sich sukzessive absetzen, nach 45 Spielminuten führten sie bereits vorentscheidend mit 26:20. Und was auch immer wir probierten, der Titelverteidiger wusste immer die richtige Antwort. So siegte der alte und neue Landesmeister an diesem Tag verdient mit 37:30.
 
Schade! Wie bereits die ganze Saison über zeigten wir im Meister-Play-Off schwankende Leistungen. In diesem Spiel konnten wir leider nicht das volle Potenzial abrufen, und dann ist es gegen so einen routinierten und eingespielten Gegner nicht möglich zu gewinnen. Gratulation an Traun zum erneuten Titelgewinn! 
 
Wir freuen uns auf die kommende Saison! 

Die Torschützen:
Merdanovic Sanel(11), Sismanovic Ales(8), Krnjajac Slavko(5), Makovnik Richard(3), Hochleitner Sebastian(2), Reiser Jakob(1)